Unser Büro

Leitbild

Gute Architektur ist der das gesamte Gebäude durchdringende Gestaltungswille

Erik Ressel


Tradition 

In zweiter Generation seit über 50 Jahren in Wiesbaden ansässig, ist die Philosophie unseres Bauens sowie das Geheimnis unseres Erfolges, den Bauherren richtig zuzuhören und auf ihn zugeschnittene Lösungen zu finden. 

 

Fachkompetenz

Die langjährige Verbundenheit sowie das umfangreiche Fachwissen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erlaubt unserem Team sowohl eine eigenverantwortliche Bearbeitung der Projekte als auch gestalterische Freiheiten. Durch regelmäßige Fortbildungen wird das Fachwissen vertieft und die berufliche Entfaltung gefördert.

Leidenschaft

Spaß an der Arbeit und die gute Stimmung des Teams sind maßgeblich für unseren Erfolg!

Unsere Architektur reduziert sich nicht alleine auf Fassade, Grundriss, Material oder Detail. Vielmehr ordnet sich alles einem Gestaltungsprinzip unter, das individuell auf jedes Gebäude zugeschnitten ist.

Hier geht es zu unserem Kurzfilm

Leistungen


Architektur

Innenarchitektur

Generalplanung

Machbarkeitsstudien

Energieberatung

Brandschutzgutachten

Ressourcenschonendes Bauen

Bauschadensbewertung

Sicherheitskoordination

Team


Erik Ressel
Dipl. Ing. Architekt AKH AKS

Kai Fellinghauer
Dipl. Ing. (FH) Architekt AKH

Ortrud Birkner
Bautechnikerin

Anne-Sophie Brenner
Master of Science Architektur

Helmut Buff
Bauzeichner

Karin Geccelli
Bauzeichnerin

Klaus Ulrich Graebert
Dipl. Ing. Architekt AKH

Ursel Härtter
Dipl. Ing. Architektin AK RLP

Arnold Haupert
Dipl. Ing. Architekt AKH

Bernd Rieger
Master of Science Architektur

Monika Zinn
Administration

Meilensteine


1945
Gründung des Büros

Gründung des Architekturbüros Martin Braunstorfinger, Wiesbaden

1964
Neuer Partner

Dr.-Ing. Jürgen Jüchser tritt als Partner in das Architekturbüro ein, das in Planungsring Wiesbaden umbenannt wird

1966
Planungsring Wiesbaden

Eintritt Dipl.-Ing. Peter Ressel in den Planungsring Wiesbaden

1968
St. Mauritiuskirche Wiesbaden

Die Nachfolger des Büros Braunstorfinger – Dr. Ing. Jürgen Jüchser und Dipl.-Ing. Peter Ressel – entwarfen auf der vorgegebenen Grundform die heutige Kirche mit Pfarrhaus und Campanile.

Denkmalschutz: 2006 – Der Kirchenbau ist aus künstlerischen und stadtgeschichtlichen Gründen als Kulturdenkmal ausgewiesen

1970
Planungsring Dr. Jüchser + Ressel

Dipl.-Ing. Peter Ressel wird Partner von Dr.-Ing. Jürgen Jüchser
Dipl.-Ing. Martin Braunstorfinger scheidet aus Altersgründen aus

1973
Stadthalle Lahnstein

Eine neue Stadthalle für Lahnstein wird unmittelbar am historischen Salhofplatz durch den Planungsring errichtet. Der historische Wehrgang verbindet Neubau, Stadtturm und Salhof zu einer Einheit.

Denkmalschutz: 2007 – Kulturdenkmal
1975 Auszeichnung durch den rheinland-pfälzischen Staatspreis „Kunst am Bau“

1979
Einzug Büroräume Schöne Aussicht

1980
Planungsring Ressel + Partner

Die Büropartnerschaft mit Dr.-Ing. Jürgen Jüchser wird aufgelöst.
Das Büro erhält einen neuen Namen: Planungsring Ressel + Partner

1990
Neubau Büroräume Nerostraße 30

 

1991
Einzug in Büroräume Nerostraße 30

 

1993
Aktion Poliphile

Aus einem internationalen Architektenwettbewerb unter jungen Architekten wird das Studio Granada aus Reykjavik aus
42 Mitbewerbern ausgewählt.

Der Planungsring Ressel wird in Zusammenarbeit mit dem isländischen Büro mit der Ausgestaltung und Umsetzung dieser Idee beauftragt

1993
Biozentrum der Goethe-Universität FFM

In einer Arbeitsgemeinschaft des Architekturbüros Holzbauer & Partner aus Wien und des Planungsring Ressels wird das Biozentrum der Goethe Universität realisiert

1994
Zweigniederlassung Dresden

Peter Ressel gründet in seiner Heimatstadt Dresden eine Zweigniederlassung

1999
Planungsring Ressel

2000
Planungsring Ressel GmbH Architekten + Ingenieure

Umwandlung des Büros in die Rechtsform GmbH

Geschäftsführer:
Dipl.-Ing. Peter Ressel und Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Werner

2001
Poelzig Ensemble der Goethe-Uni FFM

Sanierung in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro „Dissing und Weitling“ aus Kopenhagen.

2002
Planungsring Ressel

 

2003
Übernahme Zweigniederlassung

Die Zweigniederlassung in Dresden wird von Erik Ressel unter dem Namen ressel architektur weitergeführt

2005
Handwerkskammer Dresden

Der 2. Bauabschnitt wird fertiggestellt

2005
Planungsring Ressel

Büroausflug Dresden – Besichtigung der Handwerkskammer Dresden 

2011
Umbau und Sanierung Ballsaal

Der ehemalige Gasthof „Königs Weinberg“ im Ortsteil Dresden Wachwitz wird denkmalgerecht in ein Wohn- und Geschäftshaus umgewandelt

2011
Einzug ressel architektur

Pillnitzer Landstraße Dresden

2014
Wechsel der Geschäftsführung

Dipl.-Ing. Erik Ressel wird zum Geschäftsführer bestellt und führt die Planungsring Ressel GmbH zusammen mit Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Werner. Dipl.-Ing. Peter Ressel tritt nach 45 Jahren Bürozugehörigkeit aus der Geschäftsführung zurück

Peter Ressel: „Ich freue mich sehr, dass mein Sohn, Dipl.-Ing. Architekt Erik Ressel bereit war, in das Büro einzusteigen, um auf seine Art die Erfolgsgeschichte des Planungsring Ressel fortzusetzen.

2015
Logowechsel

 

2016
50 Jahre Planungsring Ressel 

1966-2016

2019
Erik Ressel wird alleiniger Geschäftsführer

Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Werner tritt nach 18 Jahren aus der Geschäftsführung zurück

Treppenfoto_2020

2020
Planungsring Ressel

 

2020
Umbau Büro Nerostraße 30

Empfang und Einzelbüro wurden in einen zweiten Besprechungsraum sowie ein Doppelbüro umgebaut

Besprechungsraum

2021
Neuer Auftritt, neue Webseite: unsere Werte bleiben!